Reisepass

Jeder deutsche Staatsangehörige, der mit seinem Hauptwohnsitz in der Gemeinde Dummerstorf gemeldet ist, kann die Erteilung eines Reisepasses in der für ihn zuständigen Passbehörde beantragen.

Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen grundsätzlich einen sog. Kinderreisepass. Viele Länder erkennen diesen Kinderreisepass auch als Ausweisdokument und Passersatz an. In einigen wenigen Ländern wird er jedoch nicht anerkannt. In diesen Fällen ist es möglich, bereits vor Vollendung des 12. Lebensjahres ein Reisepass für sein Kind zu beantragen.

Wichtiger Hinweis:
Kinder müssen immer persönlich mit anwesend sein.
(auch unter 10 Jahre)

Eine Verlängerung seines Reisepasses zu beantragen, ist nicht möglich. Vielmehr müssen Sie sich nach Ablauf der Gültigkeit Ihres Reisepasses einen Neuen ausstellen lassen. Für Vielreisende besteht außerdem die Möglichkeit, sich anstatt eines 32seitigen Reisepasses einen 48seitigen aushändigen zu lassen.

Sollten Sie schnellstmöglich einen Reisepass benötigen, besteht neben der Ausstellung eines vorläufigen Reisepasses auch die Möglichkeit der Beantragung eines sog. Express-Passes.

Bei Antragstellung ist Ihr persönliches Erscheinen zwingend erforderlich, da Sie bei Beantragung Ihre Unterschrift leisten und gleichzeitig Ihre Fingerabdrücke erfasst werden müssen. Seit dem 1. November 2007 werden bei der Beantragung des Reisepasses von der zuständigen Passbehörde zusätzlich auch Ihre Fingerabdrücke erfasst.

Die Anwesenheit von Kindern, die das 6. Lebensjahr vollendet haben, ist für die Erfassung der Fingerabdrücke ebenfalls erforderlich.

Unbedingt erforderlich für die Beantragung des Reisepasses sind:

Personalausweis, Reisepass bzw. Kinderreisepass, Geburtsurkunde im Original und ein
biometrisches Passbild.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 1. Januar 2006 Passfotos den neuen Anforderungen der Bundesdruckerei entsprechen müssen. Lichtbilder, die die entsprechenden Voraussetzungen nicht erfüllen, können für Reisepässe nicht verwendet werden. Bei minderjährigen Antragstellern ist die Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten und dessen Ausweisdokument erforderlich.

Die Gültigkeit des Reisepasses beträgt bei Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, 6 Jahre; bei Personen ab dem vollendeten 24. Lebensjahr 10 Jahre.

Für die Antragstellung entstehen Gebühren in Höhe von 37,50 € für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und bei Personen ab dem 24. Lebensjahr 60,00 €. Die Gebühr ist sofort bei Antragstellung zu entrichten.

Für den 48-Seiten-Pass entsteht eine Zusatzgebühr unabhängig vom Alter des Antragstellers in Höhe von 22,00 €. Für einen Expresspass entstehen ebenfalls unabhängig vom Alter des Antragstellers zusätzliche Gebühren in Höhe von 32,00 €.

Da die Reisepässe von der Bundesdruckerei in Berlin ausgefertigt werden, haben wir keinen Einfluss auf die Länge der Bearbeitungszeit. Diese dauert im Durchschnitt ca. drei bis vier Wochen. Haben Sie einen Expresspass beantragt, liegt dieser ca. vier Werktage nach der Beantragung im Einwohnermeldeamt zur Abholung bereit.

Kinderreisepass

Seit dem 01.01.2006 werden für Kinder Kinderreisepässe ausgestellt. Diese ersetzen die bisherigen Kinderausweise. Bereits ausgestellte Kinderausweise behalten bis zu ihrem Ablauf ihre Gültigkeit. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Kinderausweise wie auch die Kinderreisepässe nicht in allen Ländern anerkannt werden.

Bei Antragstellung benötigen wir von Ihnen

- die Geburtsurkunde im Original
- evtl. bereits vorhandenen Kinderausweis/Kinderreisepass
- die Einverständniserklärung der/des Sorgeberechtigten und dessen Ausweisdokument
- ein aktuelles biometrisches Foto
die Anwesenheit des Kindes

Liegen bei der Beantragung des Kinderreisepasses alle erforderlichen Unterlagen vor, wird Ihnen dieser sofort ausgehändigt.

Die Gültigkeit von Kinderreisepässen beträgt sechs Jahre. Eine Verlängerung ist maximal bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres möglich.

Für die Ausstellung eines Kinderreisepasses wird eine Gebühr in Höhe von 13,00 € fällig. Soll der Reisepass lediglich verlängert bzw. geändert werden, ist eine Gebühr in Höhe von 6,00 € zu entrichten.