DSL  |  

Impressum  |  

Sie sind hier: 

>> SB Pass- und Meldewesen 

Übermittlungssperren

Um zu vermeiden, dass öffentliche Vereinigungen wie öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften, Parteien, Adressbuchverlage etc. Zugriff auf Ihre nach dem Meldegesetz gespeicherten Daten nehmen, haben Sie die Möglichkeit eine Übermittlungssperre für Ihre Daten in Ihrer zuständigen Pass- und Meldebehörde eintragen zu lassen. Dies kann in Form eines Widerspruchs schriftlich oder persönlich beim Einwohnermeldeamt erfolgen. Die Einrichtung einer Übermittlungssperre ist nur einmal erforderlich, da diese nicht automatisch, sondern erst bei einem von Ihnen zu erklärenden Widerruf aufgehoben wird.

Auskunftssperre

Einen Antrag auf Auskunftssperre können Sie schriftlich beim Einwohnermeldeamt einreichen. In diesem müssen Sie glaubhaft darstellen, dass Ihnen oder einer nahestehenden Person eine Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit droht, sollten Ihre Daten an Dritte bekannt gegeben werden. Dies ist mit etwaig vorhandenen Unterlagen (z. B. Polizeianzeigen, Strafanzeigen etc.) zu belegen. Über Ihren Antrag auf Einrichten einer Auskunftssperre entscheidet das Einwohnermeldeamt durch schriftlichen Bescheid.

Untersuchungsberechtigungsschein Führerscheinangelegenheiten / Kfz-Zulassung